Gott und die Welt
/ Kursdetails

Akademie am Vormittag: Lebenserfahrung im Alten Testament

Letzte Aktualisierung: 27.01.2022 - 20:19 Uhr

Kursnummer 221-200
Beginn Fr., 04.02.2022, 09:30 - 11:00 Uhr
Kursgebühr 42,00 €
Dauer 6 Termine
Kursleitung Martin Hinrichs
ev. ref. Theologe
Wolf-Peter Meyer
ev. Theologe
Hartmut Rehr
ev. Theologe
Kristin Bogenschneider
ev. Theologin
Silke Ideker

Kursort

Die Altäre Lüneburgs als Bindeglied zwischen AT und NT
Einige dieser Altäre enthalten Darstellungen aus dem AT. In Gegenüberstellung mit Bildern aus dem NT ergeben sich daraus theologische Aussagen. Diese gilt es zu entdecken und zu interpretieren.
04.02.2022, 09:30 - 11:00 Uhr, Wolf-Peter Meyer, ev. Theologe

Elija - "Mein Gott ist Jahwe"
Prophet, Wundertäter, Kämpfer gegen falsche Götter für den einen Gott und Mörder der sog. Ungläubigen, Kämpfer gegen Machtmissbrauch durch die Mächtigen, Lehrer, Hoffnungsträger im Blick auf den kommenden Messias - sein Name ist Programm. Was gibt es für uns in seinem Leben zu entdecken?
Fr. 11.02.2022, 09:30 - 11:00 Uhr, Hartmut Rehr, ev. Theologe

Jüdische Deutung des zweiten Buchs Moses, Exodus
Das Zweite Buch Moses Schemot/Exodus ist für die jüdische Tradition von besonderer Bedeutung. In diesem Buch sind die Grundlagen der jüdischen Religion niedergelegt: Der Auszug aus Ägypten (Mizrajim) als grundlegende religiöse Erfahrung des Volkes Israel und die Gabe der Tora am Berg Sinai.
Fr. 18.02.2022, 09:30 - 11:00 Uhr Dr. Gabor Lengyel, Rabbiner, Hannover

Und wenn die Welt doch zu retten ist?- Perspektiven mit dem Prophet Jona im 21. Jahrhundert
Jona ist für viele der bekannteste Prophet im Alten Testament. Jona im Bauch des Fisches ist bereits für Kinder ein faszinierendes Bild. Weniger bekannt ist, wie sehr dieses Prophetenbuch quer zum traditionellen Glauben im alten Israel steht. Bis heute bietet Jona provozierende Perspektiven auf Leben und Glauben in einer gefährdeten Welt.
Fr. 25.02.2021, 09:30 - 11:00 Uhr, Martin Hinrichs, ev. ref. Theologe

Unbekannte und vergessene Frauen im Alten Testament
Eva, Sarah und sogar Rut - diese Frauen aus dem Alten Testament kennen die meisten. Doch es gibt noch mehr. Natürlich stehen die wenigsten Frauen im Mittelpunkt der Erzählung. Die biblische Literatur wurde eben von Männern verfasst. So beschäftigen wir uns mit einigen ausgewählten "Randfiguren", deren Geschichten aber alles andere als "nebensächlich" sind.
Fr. 04.03.2022, 09:30 - 11:00 Uhr, Kristin Bogenschneider, ev. Theologin

Ester und Miriam - Frauenpower im ersten Testament
Zwei Frauen gehen ihren Weg. Die eine ist eine Königin, die andere Prophetin. Die eine wächst an den Herausforderungen, die andere ist von Anfang an selbstbewusst. Geschichten zwischen nationaljüdischer Volkserzählung und Prophetie.
Fr. 11.03.2022, 09:30 - 11:00 Uhr, Silke Ideker, ev. Theologin





Datum
04.02.2022
Uhrzeit
09:30 - 11:00 Uhr
Ort
St. Johanniskirche, Bei der St. Johanniskirche
Datum
11.02.2022
Uhrzeit
09:30 - 11:00 Uhr
Ort
St. Johanniskirche, Bei der St. Johanniskirche
Datum
18.02.2022
Uhrzeit
09:30 - 11:00 Uhr
Ort
St. Johanniskirche, Bei der St. Johanniskirche
Datum
25.02.2022
Uhrzeit
09:30 - 11:00 Uhr
Ort
St. Johanniskirche, Bei der St. Johanniskirche
Datum
04.03.2022
Uhrzeit
09:30 - 11:00 Uhr
Ort
St. Johanniskirche, Bei der St. Johanniskirche
Datum
11.03.2022
Uhrzeit
09:30 - 11:00 Uhr
Ort
St. Johanniskirche, Bei der St. Johanniskirche



Nähere Informationen im Büro, Tel. 04131-44211

Ev. Familien-Bildungsstätte

Bei der St. Johanniskirche 3
21335 Lüneburg

04131/4 42 11
 info'at'familienbildungsstaette.de
 04131/4 42 14

Bürozeiten

Mo. - Fr.    8.30 – 12.00 Uhr
Di. + Do. 14.00 – 16.00 Uhr