Interkulturelles Leben

Our Whiteness Within Empowermentworkshop für Menschen mit Rassismuserfahrungen

Letzte Aktualisierung: 21.02.2020 - 19:34 Uhr

Kursnummer X124
Beginn So., 08.03.2020, 10:30 - 18:30 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Tsepo Andreas Bollwinkel
freischaffender Autor und Trainer
Kursort

Menschen, die Rassismus erfahren, erleben auch, dass ihnen wenig Räume offen stehen, über diese
Erfahrungen zu sprechen, vor allem nicht in einem systemischen, machtkritischen Verständnis der
gemachten Erfahrungen. Und das produziert einen weiteren gesellschaftlichen Ausschluss: Wenn Schwarze und indigene Menschen sowie People of Color sich ausschließlich als Opfer persönlicher individueller Angriffe
zu verstehen gelernt haben, wird ihnen die Möglichkeit verwehrt, auf gesellschaftlicher Ebene Rassismus zu begreifen und zu bekämpfen. Dann bleibt die Würde von BIPoCs (Schwarzen und indigenen Menschen sowie People of Color) weiter allein in der gnädigen Maßgabe einer weiß dominierten Gesellschaft. Wenn sich BIPoCs auf machtkritische Weise mit Rassismus auseinandersetzen wollen, ist das Erkennen von zutiefst verinnerlichten Glaubenssätzen der dominanten weißen Gesellschaft ein wichtiger, wesentlicher Schritt. Diese "Whiteness within" hindert nämlich sehr effektiv die eigene Widerständigkeit von Betroffenen.
Eine Sicht auf diese verinnerlichten Glaubenssätze ermöglicht die Critical Whiteness, denn im Gegensatz zu (insbesondere in Deutschland) verbreiteten Sichtweisen ist die Critical Whiteness Schwarzes Wissen, eine Schwarze Wissenschaft. Außerhalb einer von Lebensrealitäten abgekoppelten akademischen Welt gibt es jedoch in Deutschland so gut wie keinen Zugang zu diesem ureigenen Wissen für Schwarze und indigene Menschen sowie People of Color, schon gar nicht in geschützten und respektvollen Räumen.
Der Workshop Our Whiteness Within will einen solchen geschützten und respektvollen Raum schaffen, in dem die Teilnehmenden ihr persönliches Wissen um Whiteness teilen, gemeinsam eine systemische Vertiefung erfahren und Strategien des Widerstands erarbeiten.
Dieser Workshop ist ausschließlich geöffnet für nichtweiße Menschen.
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Inhalte:
- Critical Whiteness als Schwarzes Wissen
- Weißsein, die unausgesprochene Norm
- Phänomene des Weißseins
- historische und sozialpsychologische Einordnung
- Identitätsbildung und Internalisierung
- Reflektion eigener weißer Identitätsanteile
- Dekolonisation als Aufgabe der Kolonialisierten
Dauer: 8 Stunden
Trainer: Tsepo Bollwinkel arbeitet als freier Dozent und Trainer zu Themen Schwarzer
Identität, Anti-Rassimus, Critical Whiteness und SOGI (sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität) in internationalen Zusammenhängen
tsepo-bollwinkel-empowerment.detsepo-bollwinkel-empowerment.de





Datum
08.03.2020
Uhrzeit
10:30 - 18:30 Uhr
Ort
Bei der St. Johanniskirche 2, Ev. Familien-Bildungsstätte Raum J2



Nähere Informationen im Büro, Tel. 04131-44211

Ev. Familien-Bildungsstätte

Bei der St. Johanniskirche 3
21335 Lüneburg

04131/4 42 11
 info'at'familienbildungsstaette.de
 04131/4 42 14

Bürozeiten

Mo. - Fr.    8.30 – 12.00 Uhr
Di. + Do. 14.00 – 16.00 Uhr