Interkulturelles Leben

Intersektionalität: Idee und Praxis

Letzte Aktualisierung: 23.07.2019 - 19:34 Uhr

Kursnummer MI19-13
Beginn Mo., 09.09.2019, 19:00 - 21:30 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 3 Termine
Kursleitung Tsepo Andreas Bollwinkel
freischaffender Autor und Trainer
Kursort

Intersektionalität ist ein recht neues Schlagwort bei der Beschreibung von gesellschaftlichen Verhältnissen. Gemeint ist damit, dass sich gesellschaftliche Machtverhältnisse und Positionen in den Biografien einzelner Menschen kreuzen und dadurch neue spezifische Erfahrungen und Positionen entstehen. Ein Mensch ist weiblich und damit im Spannungsfeld von Sexismus, ist gleichzeitig jung und damit im Spannungsfeld von Adultismus, ist ebenso schwerbehindert also von Ableismus betroffen, ist auch wohlhabend hat deshalb eine bestimmte Position im sozialen Gefüge, die Liste lässt sich weit fortsetzen. Intersektionales Denken erforscht die Beziehungen zwischen den vielfältigen gesellschaftlichen Positionen und bietet so einen neuen weiter gehenden Ansatz soziale Gerechtigkeit zu diskutieren und zu erreichen. Die drei Abende bieten die Möglichkeit, den theoretischen Ansatz kennen zu lernen, in einem Workshopteil Intersektionalität praktisch zu erfahren und gemeinsam über Konsequenzen für unser gesellschaftliches Engagement zu diskutieren.
1. Mehr als nur eine Eigenschaft - warum unsere Vielschichtigkeit gesellschaftlich wichtig ist
2. Alles verbunden - Identität als Zusammenspiel komplexer Erfahrungen
3. Hinsehen - gesellschaftliche Konsequenzen einer intersektionalen Sicht
Tsepo Andreas Bollwinkel, freier Autor und Trainer, schreibt und lehrt zu Rassismus, Dekolonialisierung und Intersektionalität

In päd. Verantwortung mit der Ev. Erwachsenenbildung Nds





Datum
09.09.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:30 Uhr
Ort
Bei der St. Johanniskirche 3, Ev. Familien-Bildungsstätte Raum E1
Datum
16.09.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:30 Uhr
Ort
Bei der St. Johanniskirche 3, Ev. Familien-Bildungsstätte Raum E1
Datum
23.09.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:30 Uhr
Ort
Bei der St. Johanniskirche 3, Ev. Familien-Bildungsstätte Raum E1



Nähere Informationen im Büro, Tel. 04131-44211

Ev. Familien-Bildungsstätte

Bei der St. Johanniskirche 3
21335 Lüneburg

04131/4 42 11
 info'at'familienbildungsstaette.de
 04131/4 42 14

Bürozeiten

Mo. - Fr.    8.30 – 12.00 Uhr
Di. + Do. 14.00 – 16.00 Uhr